02_txt

Kurzbericht

Leipzig - Altes Rathaus

Bei schon standesgemäßem Kaiserwetter fand in der Zeit vom 2. bis 5. Oktober 2014 der 20. Nationale Kongress der IPA Deutsche Sektion e. V. im Pentahotel in Leipzig statt. In den 2 Sitzungstagen standen insgesamt 8 Anträge zur Diskussion und Abstimmung. Die Reduzierung des Delegiertenschlüssels, die Verlängerung der Amtszeit von 3 auf 4 Jahre sowie die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages von 25 auf 30 Euro fanden bei den Delegierten keine Zustimmung.

Die hessischen Delegierten

Die hessischen Delegierten beim 20. Nationalen Kongress in Leipzig
Foto: Klaus Gesser

Nach den ausführlichen Rechenschaftsberichten des Geschäftsführenden Bundesvorstandes erfolgte dessen Entlastung. Bei den finalen Neuwahlen wurden Präsident Horst W. Bichl, die Vizepräsidenten Hubert Vitt und Oliver Hoffmann sowie die Schatzmeister Günter Lambrecht und Rolf Dieter Schubert im Amt bestätigt. Bei den Generalsekretären setzte sich Patric Louis gegenüber seinem Mitbewerber Jürgen Glaub durch. Neuer Generalsekretär wurde Peter Herwig von der Vbst. Karlsruhe.

Der neue Geschäftsführende Bundesvorstand

Der neue Bundesvorstand (v.l.n.r.) Generalsekretär Peter Herwig, Vizepäsident Oliver Hoffmann, Schatzmeister Günter Lambrecht, Vizepräsident Hubert Vitt, Präsident Horst W. Bichl, Generalsekretär Patric Louis, Schatzmeister Rolf Dieter Schubert
Foto: Wolfgang Ubl

Der 21. Nationale Kongress wird 2017 in Hannover stattfinden. Einen ausdrücklichen Dank an die Landesgruppe Sachsen sowie an die Vbst. Leipzig für die ausgezeichnete Organisation und dem damit verbundenen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Ein detaillierter Bericht folgt in der Dezember-Ausgabe des IPA Hessen-Journals.

Text: Wolfgang Ubl (Sekretär IPA-Landesgruppe Hessen e. V.)

zum Seitenanfang